Evas Wille

 

 

Evas Wille

 

Eva will.
Adam sagt, ihr was sie wollen soll.
Der Satan ditto.

 

Eva macht, was Satan sagt,
und bringt Adam dazu mitzumachen.

 

Warum?
Weil der Satan sie überzeugen konnte, und Adam nicht.

 

Warum?
Der Teufel weiß, was Frauen wünschen.

 

Prada auch.
Und Gucci, Dior und Yves St. Laurent.

 

Und Billa und Merkur wie DM und PIPA.
Wie Verkäufer und Redakteure.
Wie Zuhälter, Gigolos und Casanovas.
Wie Schwule und beste Freundinnen.
Wie Mütter und Großmütter und Schwiegermütter.
Wie Schwestern, Cousinen und Kolleginnen.

 

Wie alle außer den braven Buben.

 

 

Vom Backfisch zur Frau

 

Verliebt angebetet, verlobt inthronisiert, verheiratet entthront.

So muß es enden, wenn die Liebe den Liebesrausch ablöst.

Nur die entthronte Herrin wird seine Frau.

Nur einer Autorität ist sie loyal.

Nicht einem Diener.

Schon gar nicht einem Liebesdiener.

 

 

Vom Jüngling zum Mann

 

Erzieht er sie nicht, bleibt sie der Backfisch.

Der Fisch mit dem Fahrrad.

Erzieht er sie nicht, bleibt er der Diener.

Und sie träumt von einem geheimnisvollen Fremden,

der sie bezwingt, der ihr befiehlt, und sie gehorcht.

 

 

Weiterempfehlen, wenn's empfehlenswert erscheint!